Hospiz Halle gGmbH

 

  • Zusammensein und Austausch von Menschen, die sich in einer ähnlichen Situation befinden
    Die Erfahrung, dass andere Trauernde von gleichen Problemen betroffen sind, kann zu einer Entlastung führen.
  • Gemeinsamkeit statt Einsamkeit erleben
    In der Gruppe können Trauernde Verständnis, Gemeinsamkeit und gegenseitige Unterstützung in ihrer Trauerzeit erfahren.
  • Vom Gefühl zum Wort finden
    Gespräche in der Gruppe können dabei helfen, eigene Gefühle in Worte zu fassen und zu sortieren. Das kann dabei helfen, der empfundenen Ohnmacht beim Durchleben der vielfältigen Gefühle bewusst zu begegnen.
  • Sicherheit und Halt erfahren
    Verlustsituationen werden meist als unbegrenzt und unübersichtlich empfunden. Durch die feste Struktur der Treffen und ihres Verlaufes können Trauernde Halt und Sicherheit erfahren.
  • Vermittlung von Wissen
    Das Wissen über den Prozess der Trauer und das Kennenlernen von Möglichkeiten der Krisenbewältigung können dazu beitragen, die eigenen Trauerreaktionen besser zu verstehen.
  • Eigene Ressourcen aktivieren
    Das Bewusstwerden eigener individueller Überlebensstrategien und -möglichkeiten kann dazu beitragen, eigene Kraftquellen bewusst wahrzunehmen und zu nutzen.
  • Neuen Mut finden
    Aus den Lebenswegen, Erfahrungen und Ideen anderer Betroffener können Trauernde Hoffnung schöpfen und für sich selbst eigene Wege und neue Lebensperspektiven entwickeln, Sterblichkeit und Trauer als Teil des eigenen Lebens akzeptieren.